Usenet-FAQ:Welchen Newsreader soll ich nehmen?

Dieser Artikel ist ein Kapitel in dem Buch Die Usenet-FAQ.
Ähnlich wie bei der Usenet-Provider-Wahl liegt auch hier vieles an den eigenen Ansprüchen und der eigenen Arbeitsweise mit Software, so dass jeder durch Testen verschiedener Newsreader den für ihn persönlich am besten geeigneten selber heraus finden sollte.

[nach oben]Newsreader für Text-Newsgroups

[nach oben]E-Mail-Programme

Um Text-Newsgroups zu nutzen kann man E-Mail-Programme wie z.B. Outlook-Express und Thunderbird benutzen. Diese bieten eine brauchbare Lösung zum Offline-Lesen der Artikel durch entsprechende Darstellung und Speicherung. Außerdem sind sie kostenlos.

[nach oben]Kostenpflichtiger Newsreader

Wer Text-Newsgroups intensiv nutzen möchte, der kann sich den Newsreader Forte-Agent näher ansehen, welcher sich z.B. durch viele Möglichkeiten des Ablegens und Filtern von Artikeln, deutlich positiv von "herkömmlichen" E-Mail-Programmen unterscheidet.

[nach oben]"Binary-Newsreader"

Mit Ausnahme von z.b. Forte-Agent, eignen sich die meisten Binary-Newsreader, die den Headerdownload unterstützen, nur sehr beschränkt für Text-Newsgroups. Um hier und da mal einen Artikel zu lesen geht es (z.B. bei einzelnen Text-Artikeln wie sie auch in Binary-Newsgroups zu finden sind - beispielsweise Fragen zu Binary-Artikeln), aber wenn es dann etwas mehr werden soll, sind sie nicht wirklich zu gebrauchen. Zwar kann man die Artikel herunterladen, diese werden aber als einzelne Textdateien gespeichert und das Lesen/Verwalten der Artikel ist so extrem umständlich, bei größeren Newsgroups nicht mehr sinnvoll praktikabel!

[nach oben]Newsreader für Binary-Newsgroups

Eine Übersicht häufig genutzter Newsreader gibt es im Usenet-Wiki: Newsreader-Übersicht

[nach oben]Kostenlose "Binary-Newsreader"

Auf Grund dessen, das sie kostenlos sind, bieten sich vor allem für Anfänger die folgenden "Binary-Newsreader" an: Alt.Binz, CommunicaEtor und GrabIt (nur Englisch). Alt.Binz ist bis zur Version 0.25 kostenlos (welche das Benutzen von externen Suchmaschinen, über den Webbrowser, erfordert)!
GrabIt bietet die Möglichkeiten sowohl per Headerdownload als auch per NZB-Dateien downzuloaden. Alt.Binz und der CommunicaEtor verzichten auf den Headerdownload. Der CommunicaEtor bietet aber die Möglichkeit Textnachrichten zumindest online zu lesen. Beide bieten "nur" die immer häufiger genutzte Möglichkeit per NZB-Datei downzuloaden und dazu die Möglichkeit integrierte NZB-Suchmaschinen nutzen zu können.
Ebenfalls kostenlos und auch nur für den Download per NZB-Datei ausgelegt, aber bedingt dadurch das er im Webbrowser genutzt wird auch etwas "ungewohnter", ist SABnzbd. Dieser Newsreader steht aber auch Linux- und MAC-Usern zur Verfügung!

[nach oben]Kostenpflichtige "Binary-Newsreader"

Kostenpflichtige Binary-Newsreader, wie z.B. Forte-Agent(einer der wenigen mit dem man auch sehr gut Textnachrichten nutzen kann), Newsbin, NewsFileGrabber, Newsleecher (nur Englisch) und Ultraleecher (alle bieten die Möglichkeit per Header oder NZB-Datei zu downloaden), um nur einige zu nennen, unterscheiden sich neben dem Aufbau und den integrierten Funktionen zum Teil auch nicht unerheblich im Preis (Achtung: teilweise jährliche Lizenzerneuerung nötig)! Allen ist aber gemeinsam, das sie für eine gewisse Zeit kostenlos getestet werden können und so jeder seinen persönlichen Favoriten ohne vorherige Investitionen heraus finden kann.
Die aktuelle und zukünftige Versionen von Alt.binz erhält man gegen eine einmalige Spende (mindestens: 17€ ), wodurch er gemessen an der Spendenhöhe und der für den Umgang mit NZB-Dateien extrem umfangreichen Ausstattung, das derzeit beste Preis-Leistungsverhältnis bei kostenpflichtigen Newsreadern haben dürfte, wenn es ausschließlich um den Download per NZB-Dateien geht. Allerdings ist sicher auch das Ansichtssache und jeder möge sich daher bitte seine eigene Meinung bilden.

[nach oben]Eigene Newsreader der Usenet-Provider

Aeton bietet seinen Kunden zum einen den CommunicaEtor (siehe unter kostenlose "Binary-Newsreader") und zum anderen den Wizard an, der den Clienten der nachfolgend genannten Usenet-Provider zumindest ähnelt und nur in Verbindung mit einem Aeton-Usenetzugang genutzt werden kann.
Alphaload, Firstload und Usenext nutzen eigene Newsreader (Clienten), die durch den Einsatz von speziellen Servern weitere Funktionen (wie z.B. eine "hauseigene Suchfunktion", Chat und Kommentarfunktion) zur Verfügung stellen, aber dadurch entsprechend nur mit dem jeweiligen Anbieter nutzbar sind!
Vorheriges Kapitel: Usenet-FAQ:Welchen kostenpflichtigen Usenet-Provider soll ich nehmen? Die Usenet-FAQ Nächstes Kapitel: Usenet-FAQ:Wie kann ich das textbasierte Usenet nutzen?

Ähnliche Seiten

  1. Welchen kostenpflichtigen Usenet-Provider soll ich nehmen?
    Von Borbarad im Forum Die Usenet-FAQ
    Kommentare: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 21:44

Berechtigungen

Berechtigungen
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt neue Artikel zu erstellen
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt Artikel zu bearbeiten
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt Artikel zu schützen
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt Kommentare zu verfassen
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt Ihre Kommentare zu ändern